Das erste Derby in Tel Aviv

Zum Jahresbeginn 1928 beschlossen die Verbände von Maccabi und Hapoel die Aufnahme der Fußball-Nationalmannschaft von Eretz Israel in die FIFA zu beantragen und den israelischen Fußballverband zu gründen.

Obwohl die beiden Sportverbände Maccabi und Hapoel nur wenige Schritte voneinander ihre Büros unterhielten, war man zunächst nicht an einer Zusammenarbeit interessiert. Im Rahmen eines Treffens zur Gründung der IFA hatten sich die am Gespräch Beteiligten Israel Karmi, Joseph Yekutieli, Uri Nadav und Yula Braun darauf geeinigt, einen nationalen Wettbewerb ins Leben zu rufen. Zudem sollte es zum Kräftemessen zwischen den jeweiligen Teams aus Tel Aviv kommen. Maccabi Tel Aviv, der älteste israelische Fußballverein, sollte auf Hapoel Tel Aviv treffen, der damals durch den Beitritt des Allenby FC in den Hapoel-Verband hervorging.

Derby Tel Aviv

Das Spiel wurde für den 25. Februar 1928 angesetzt und wurde auf dem Sportplatz von Maccabi ausgetragen, der sich an der Straßenecke Chlenov und haAliya befand. Um dieses erste Derby von Tel Aviv zu bewerben, wurden hunderte Plakate an den Schwarzen Brettern und Aushängen in der ganzen Stadt aufgehängt.

Bereits am frühen Vormittag trafen sich die Fans von Hapoel Tel Aviv an der Kreuzung Allenby und Nahalat Binyamin. Bei teils hitzigen Debatten über Fußball und Politik stimmte man sich auf das Spiel ein. Auch die Fans vom Rivalen Maccabi versammelten sich einige Stunden vor der Partie. Der Friseursalon von David Gluzschneider, einem großen Fan von Maccabi, der einigen Spielern regelmäßig kostenlos die Haare schnitt, wurde als Treffpunkt auserkoren. Sein Salon lag in der Shabazi Straße im Stadtteil Neve Tsedek, der damals eine Hochburg der Maccabi-Fans war.

Spieler von Hapoel und Maccabi nach der Partie

Vor dem Highlight des Abends fand ein Vorspiel zwischen den Jugendmannschaften von „Ayala Tel Aviv“ und „Trumpeldor Tel Aviv“ statt, das 2:2 endete. Trotz Kälte und Regen wohnten dem ersten großen Stadtduell über 3.000 Zuschauer bei, die mit großer Begeisterung dem Spiel entgegenfieberten. Eine große Zahl an Sicherheitsleuten wurde von der städtischen Polizei eingesetzt um für Ordnung zu sorgen. Denn so war es den Besuchern unter anderem verboten ihre jeweilige Elf lautstark anzufeuern.

Der Kader des Clubs der Arbeiterbewegung bestand vor allem aus jungen Akteuren, von denen ein großer Teil in den Nachwuchsmannschaften von Maccabi gespielt hatte. Nur eine Woche vor dem Derby wechselten zudem Shmuel Milstein und der Torwart Willi Berger von Maccabi zu Hapoel und sorgten damit für Wirbel. Am Spieltag selbst fiel Berger dann jedoch verletzungsbedingt aus. Auch sein neuer Teamkollege Abraham Nudelmann musste passen. Auf Seiten Maccabis konnte Arie Zelivansky nicht spielen.

Maccabi Tel Aviv

Und so bot Maccabi Tel Aviv folgende Elf auf: Keitel, Abraham Reznik, Shraga Rubinstein, Moshe Beck, Shimon Rattner, Moshe Salonim, Shimon Tabak, Menahem Harash, A.B. Wilson, Mordechai Pocanowski und Haim Dalitzki.

Hapoel ging mit folgenden Akteuren ins Derby: Abraham Zubrovski, Israel Bricker, Gabriel Lis, Haim Vinikov, Motke Mayer, Lazar Birman, Shlomo Polyakov, Yohanan Sukenik, Shmuel Milstein, Moshe Polyakov und Yehuda Schkolnik.

Hapoel Allenby Tel Aviv

Die Partie gestaltete sich zunächst noch ausgeglichen, wurde jedoch ziemlich ruppig geführt. Und so kam es, dass der Apotheker Tiomkin ständig mit seiner großen Kiste auf das Spielfeld eilte, um sich um die angeschlagenen Spieler zu kümmern. Jedes Mal wenn einer der Verletzten wieder auf den Beinen war, applaudierte die Menge dem älteren Herrn.

Für weniger Jubel sorgte hingegen die sehr schwache Leistung des Ersatztorwarts von Hapoel, Abraham Zubrovski. Dieser patzte regelmäßig und brachte seine Mannschaft immer wieder in Schwierigkeiten. In der ersten Halbzeit war es dann Menahem Harash vorbehalten, als erster Torschütze in die Geschichte des Tel Aviv-Derbys einzugehen. Shimon Rattner und A.B. Wilson sorgten in der zweiten Hälfte dafür, dass die ganz in blau spielenden Gastgeber von Maccabi schließlich das erste Aufeinandertreffen von Hapoel Tel Aviv und Maccabi Tel Aviv mit 3:0 für sich entscheiden konnten.

Quelle: Asher Goldberg, Israel Football Association
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s